close
HotelsMaledivenMalediven

Amilla Fushi, Malediven – Insel-Hopping im Paradies #2

    Amilla Fushi Murmelz Beach

    Gut ausgeschlafen von unserem ersten Malediven-Stopover sind wir tagsdrauf mit dem Speedboot zum Amilla Fushi gefahren. Der Abschied vom Finolhu Resort (Murmelz berichtete) fiel schwer, doch wussten wir noch nicht, was uns im Schwesterhotel aus der The Small Maldives Island Co Collection erwarten würde. Dorothee Richter testet für Murmelz Food & Travel das Amilla Fushi.


    Leider hatten wir Pech mit dem Wetter – auch das kann auf den Malediven vorkommen – aber dafür: eine Pool-Villa am Wasser samt persönlichem Butler, der sich seiner Sache sicher, höchstprofessionell und wirklich mehr als zuvorkommend war.

    Pool Villa im Amilla Fushi

    Mit einem kleinen Caddy wurden wir zu unserem Zimmer gebracht – ein ganzes Haus, weiß von außen, moderne klare Linien, maritim eingerichtet. Eine Traumimmobilie im Paradies! Das Amilla Fushi ist vom Style her ganz anders als das Finolhu – chicer, mondäner, exklusiver. Luxus wird hier ganz selbstverständlich gelebt – mit viel Understatement, aber auf höchstem Niveau, gelegen im UNESCO-Biosphärenreservat. Ein absoluter Traum!

    Nach einem kurzen Dip in unserem Private Pool sind wir mit den für uns eigens vor der Tür stehenden Electra Beach Cruisern zum Lunch ins Resort-Restaurant Baazaar geradelt. Reef Fish und Lachs auf Spinatgemüse. Gesund und frisch. Einfach und lecker. In handwerklicher Perfektion auf den Teller gebracht.

    Leider klappte der Schnorchel Ausflug zur Hanifaru-Bucht (ein geschützter, unbewohnter Bereich inmitten des Biosphärenreservats im Baa-Atoll) aufgrund der Wetterlage nicht. Sollten wir je wieder hierher kommen, werden wir aber – komme, was wolle! – schnorcheln gehen! Auf dieser Tour können nämlich Mantarochen und Walhaie live beobachtet werden.

     

    Javvu Spa

    Unsere Alternative an diesem Tag lag im Javvu Spa, dem Wellness-Deluxe-Tempel inmitten der Insel, wo wir uns mit einem Facial Treatment und Maniküre nach Margaret Dabbs verwöhnen ließen.


    Sport im Amilla Fushi

    Sportliche Urlauber kommen im Amilla Fushi natürlich auch auf ihre Kosten! Sessions mit dem privaten Yoga-Instructor im Dschungel oder am Yoga-Steg werden genauso angeboten, wie eine Runde Fußball auf einem großen Rasenplatz, wo schon namhafte deutsche und englische Top-Fußballer mit ihren Familien und den Angestellten des Hotels um die Wette gekickt haben. Tennis und sämtliche Wassersportarten gehörten selbstverständlich auch zum Angebot.

    Barolo Grill at Amilla Fushi

    Nach unserem gemütlichen Tag gönnten wir uns noch ein Farewell-Abendessen im Barolo Grill. Saftige Steaks von Rind und Tunfisch, frischer Rucola Salat und knackige Parmesan-Pommes – Neo-Bistro-Cuisine at its best! Als Dessert noch eine Maracuja Mousse – keine Frage: hier im Amila Fushi waren wir dem Himmel ein Stück näher.


    Murmelz Vote

    Das Amilla Fushi ist ein intimer Ort für Luxusreisende. Zeitlos, elegant, stilvoll und entspannt. Ein Stück vom Paradies zum Wohlfühlen und Akkus aufladen.


    MURMELZ RECOMMENDS

    Die individuellste Beratung & die besten Preise gibt es bei Murmelz‘ Travel Partner:

    +49 40 46651665 I contact@travel-for-life.com I www.travel-for-life.com

    Und für alle Murmelz-Leser gibt es noch eine Extra-Überraschung!

    Einfach das Codewort: Murmelz nennen.


    AMILLA FUSHI RESORT

    Baa Atoll, Malediven

    +960 660 6444 I info@amilla.mv I www.amilla.mv


    NOCH MEHR MALEDIVEN-TIPPS GIBTS HIER:

    Insel-Hopping im Paradies #1: https://murmelz.com/finolhu-malediven/

    Insel-Hopping im Paradies #3: https://murmelz.com/huvafen-fushi-malediven


    Fotocredtits: © Dorothee Richter/Murmelz Food & Travel
    Legal Notice: Travel for Life & Murmelz entdecken gerne gemeinsam die Welt. Der vorliegende Artikel ist aber nicht gesponsert oder in irgendeiner Form unterstützt worden.
        Dorothee Richter

        The author Dorothee Richter

        Leave a Response