close
DeutschlandMünchenRestaurants

Die süße Welt der Gabi Taubenheim – Restaurant Königshof, München

    Heisse Liebe Koenigshof mit rosa Pfefferbeeren 2–©Klaus_Einwanger

    Ihre Kreationen sind süße Sensationen – mal von ergreifender, minimalistischer Eleganz, mal von barocker und überbordender Schönheit, verführerisch und voller Leidenschaft.
    Gabi Taubenheim, Chef-Pâtissière des Restaurants Königshof (1 Michelin-Stern, 18 Gault Millau Punkte) in München, gestaltet seit zehn Jahren an der Seite von Küchenchef Martin Fauster, Desserts – kunstvoll und makellos-perfekt.


    Klassiker zum eigenen Ding machen

    Handwerkerin und Tüftlerin. Gabis Welt ist eine sehr bodenständige. Aufgewachsen auf einem Bauernhof in der Nähe von Dresden, den ihr Bruder heute noch bewirtschaftet, hat Münchens unangefochtene Dessertkönigin früh gelernt, was es heißt, anzupacken und Mitglied eines Teams zu sein. Sie legt Wert auf eine harmonische Zusammenarbeit mit den Kollegen und wenn in ihrer Familie der Haussegen schief hängt, kann die Blondine mit dem gewinnenden Lächeln auch schon mal streng werden.

    Die Liebe zum Backen hat sie von ihrer Großmutter geerbt, der sie als junges Mädchen wie ein Schatten gefolgt und deren Wissen sie wie ein Schwamm aufgesogen hat. Eines von ihren Lieblingsrezepten ist nach wie vor die Eierschecke – ein Rezept ihrer Großmutter, das sie übernommen und behutsam mit viel Liebe ins Hier und Jetzt, in ihre eigene Welt, übertragen hat. Einen speziellen Boden und doppelt so viel Luft hat Gabi ihrer warmen Eierschecke verordnet, das sorgt für Leichtigkeit, der auch die Begleitung von herrlich cremigem Schmand-Eis nichts anhaben kann. Genau das ist es, was sie liebt: Klassikern Flügel verleihen. Sie fit für den Zeitgeist und den heutigen Geschmack machen.


    Mit Leidenschaft zum Erfolg

    Gabi ist nicht nur eine Perfektionistin, sie ist auch ehrgeizig und passioniert. Sich mit Leib und Seele engagieren, das ist ihr Antrieb. Als gelernte Köchin, in der Tradition der eigenen Mama, ging sie mit 16 Jahren zur Ausbildung in den Schwarzwald und war bald fasziniert von Münchens Haute Cuisine-Ikone, dem Tantris. Dort wollte sie hin, dort arbeiten, bei Hans Haas in der Pâtisserie. Ein hehres und schier unerreichbares Ziel für eine junge Dresdner Köchin. Aber nach Stationen im Garmischer Reindl, in der Käfer Schänke und schließlich bei Ali Güngörmüs im Ederer kam sie dort an, am Ziel ihrer Träume, mit 22 Jahren voller Euphorie und Leidenschaft. Fünf Jahre blieb sie insgesamt im Tantris und lernte, wie Gerichte gemeinsam im Team komponiert und wie einzelne Geschmäcker zur Kreation von Neuem abgerufen werden.

    „Verzichte niemals aufs Dessert!“ wurde seitdem zu Gabis Mantra – noch heute kann sie nur verständnislos den Kopf schütteln, wenn Gäste auf ihre Kreationen verzichten wollen. „Das Süße ist doch die Krönung eines jeden Menüs! Dann sollen die Gäste lieber weniger Brot essen, dann ist auch noch Platz für das Finale.“, sagt Gabi Taubenheim.


    Kreative Handschrift ohne Kompromisse

    Heute in Geisels Königshof am Münchner Stachus darf Gabi Taubenheim die Dessertkarte unter ihrem eigenen Namen führen. Sie hat der königlichen Dessert-Welt ihren Stil verpasst. Ohne gute Schokolade, am liebsten die un-conchierte Crudo von Felchlin, die ist nämlich besonders milchig, läuft rein gar nichts! Zu ihren Klassikern zählen die knusprigen Schokoladenpralinen mit flüssigem Kern oder die Schokotarte mit frischer Schein-Quitte, Litschi und Datteln – jeder Teller ein Gedicht!

    „Das Bodenständige, das soll aufregend werden“, noch so ein Satz, der auch für die ganz private Gabi Taubenheim gilt. In ruhigen Momenten baut sie gerne Möbel oder malt Stillleben. So kann sie entspannen, bei feinen Pinselstrichen mit viel Liebe zum Detail – wobei die Detailarbeit auch Grenzen hat. Gabi ist keine, die gerne Zuckerkugeln bläst oder mit halsbrecherischen Skulpturen Effekthascherei betreibt. Alles auf ihren Tellern soll essbar sein – ohne Anleitung und ohne Kompromisse.

    Eine Herausforderung für jeden Koch sind Gäste mit Unverträglichkeiten. Stolz kann sie behaupten, dass bis heute noch kein Dessert-Williger enttäuscht nach Hause ging, ganz gleich ob Nuss-Allergie, Lactose- oder Glutenintoleranz – immer gelingt es ihr, ein Grande Finale auf den Teller zu zaubern.


    Murmelz Vote

    Manche von Gabi Taubenheims Kompositionen scheinen etwas aus der Zeit gefallen – wie die eingelegten Marillen, mit Vanille-Crème, französischem Blätterteig, Salzpistazien, Mandeleis und sämiger Verveine-Apfelsauce – doch sind das genau die Momente, in denen einfach alles stimmt. In denen sich die einzelnen Zutaten in Geschmack und Konsistenz perfekt miteinander ergänzen & sich Lebensfreude mit Leidenschaft vermählt. EAT MORE DESSERT!


    RESTAURANT KÖNIGSHOF

    Karlsplatz 25 I 80335 München

    +49 89 551366138 I www.koenigshof-hotel.de/restaurants-bars.html

    Öffnungszeiten

    Dienstag bis Samstag 12h – 15h I 19h – 24h

    Sonntag und Montag: Ruhetag


    Fotocredits: (von oben nach unten)
    Heisse Liebe Königshof mit rosa Pfefferbeeren © Klaus Einwanger
    Gabi Taubenheim © Thomas Haberland
    Gabis warme Eierschecke © Thomas Schauer
    Grantinierte Vanillecreme mit Limette und Erdbeere © Thomas Schauer
    Knusprige Valrhona Schokoladentafel mit Cassis und Caripoulet © Thomas Schauer
    Sweet Ananas im Safrangewürzsud © Ralf Kruse
        Felix Fichtner

        The author Felix Fichtner

        Leave a Response

        MURMELZ Concept
        X

        MURMELZ CONCEPT unterstützt Kunden als medialer Sparringspartner in den Bereichen Public Relations, Storytelling & Medienproduktion mit hoch qualitativem, kreativem und emotionalem Content in Text, Bild und Film.

         

        Weitere Informationen finden Sie auf

        murmelz-concept.com