close
Please assign a menu to the primary menu location under menu
HamburgRestaurants

Nikkei Nine, Hamburg – Japan marrys Peru

    Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg – NIKKEI NINE – Blick ins Restaurant 1 – © Guido Leifhelm

    Kreative Fusion am Puls der Zeit! Die international schwer angesagte Nikkei Cuisine – die kulinarische Hochzeit vom Besten aus Japan und Peru – ist ins Hamburger Hotel Vier Jahreszeiten eingezogen. Murmelz testet das Nikkei Nine.


    Nikkei Cuisine

    Großartige Dinge werden manchmal aus der Not heraus geboren – so auch die Nikkei Cuisine, die auf den Kochstil japanischer Einwanderer in Peru Ende des 19. Jahrhunderts zurückgeht. Weil sie in der Fremde mit ungewohnten Lebensmitteln umgehen mussten, interpretierten sie ihre Gerichte im Lauf der Zeit einfach neu. Herausgekommen ist eine frische, gesunde und kreative Fusion-Küche, die in den Metropolen dieser Welt längst voll im Trend ist – nicht zuletzt Nobu Matsuhisa hat sie berühmt gemacht. Klassisch elegante japanische Küche trifft hier auf lebensfrohe, feurige Elemente aus Peru, wie Chilli, Pfeffer, Knoblauch und Koriander, und sorgt damit für besonders innovative Geschmackserlebnisse. So schmeckt 2017.

    Restaurant Nikkei Nine

    Besonders ist auch die Einrichtung des völlig umgestalteten Restaurants im Hamburger Vier Jahreszeiten. Das Ambiente aus Gold und Bronze samt Indoor-Wasserfall ist überwältigend und erinnert uns an glitzernde Hotspots in New York, Paris oder London. Durch die warmen Farben, die geschickte Beleuchtung und dank der gemütlichen Möbel bleibt der Raum intim und cosy. Stylish ist die offene Küche, samt 3-D-Kunst, in der Gäste den Küchenakrobaten jederzeit über die Schulter schauen können. Besonderer Hingucker ist der Robata Grill, ein traditioneller japanischer Holzkohlegrill, an dem der Hummer über offenem Feuer gegrillt wird. Einen zweiten Fokus bildet die nach zwei Seiten offene Bar. Wer sich hier vor dem Essen einen der Signature Drinks, wie den Fountain of Youth holt, der dank Shochu (japanischer Schnaps) lebensverlängernde Wirkung haben soll, kann bis zum Dinner in einladenden Sofa-Ecken relaxen oder auch gleich am Tresen sitzen bleiben – dort werden, typisch japanisch eben, auch Speisen serviert.

    Chefs de Cuisine

    Zwei transatlantische Neuzugänge zeichnen für die Küche im Nikkei Nine verantwortlich. Der US-Amerikaner Ben Dayag (Foto) mit philippinischen Wurzeln hat in seiner Heimat in den Weltklasse-Restaurants Morimoto in Philadelphia und im Nobu in Las Vegas viel Erfahrungen und Know How gesammelt. In Hamburg darf er nun kreativ in die Vollen gehen und mit all seinem Wissen experimentieren. Um die Sushis kümmert sich Yuki Hamasaki, der aus Osaka – der „Küche Japans“ – an die Alster gekommen ist und sogar über eine Fugu-Lizenz verfügt. Ob der giftige Kugelfisch auch zur peruanischen Fusion wird… bleibt abzuwarten. Die Speisekarte der beiden ist riesig, so groß, dass Erstbesuchern wie mir, die Auswahl schwer fällt.


    Food

    Gerne begebe ich mich deshalb in die Hände meines charmanten Gastgebers Tobias Becher, der mir zu einem herrlichen Glas kalifornischen Viognier von Gnarly Head zuerst Ceviche und anschließend den Kabeljau empfiehlt.

    Beim ersten Bissen meiner Vorspeise – Streifenbarsch-Ceviche mit Aji Amorillo, Koriander und leuchtend rotem Topiko (Kaviar vom fliegenden Fisch) – verstehe ich, weshalb der Nikkei Style international so angesagt ist. Die Vorspeise ist Kunst auf dem Teller und im Mund! Eine halbe Stunde werden die dünnen Scheiben vom Fisch in Sesamöl und Zitrone mariniert bevor sie mit knackigen Schwarzwurzelchips, Algen und rotem Basilikum auf den Teller kommen. Frisch, leicht, perfekt ausbalancierte Kräuter und Gewürze, der Fisch mit einem Hauch Meeresbrise – es gibt kein besseres Gericht für den Sommer.

    Sensationell anschließend auch Ben Dayags Signature Dish Koji Kabeljau, den er mit Miso Senf, Ingwer-Petersilien-Chimichurri und Pimentos de Padron samt Bonito Flocken fusioniert. An Nobus berühmten Black Cod erinnert hier nur das Ausgangsprodukt – Dayags Koji Kabeljau haut einen um! Die leicht scharfe Kräutersauce hält die Balance zum eher fetten, aber perfekt gegarten Fisch. Spannend und köstlich ist die Kombination der spanischen Mini-Paprikas mit den Thunfischflocken – alles zusammen auf der Gabel: ein Gedicht!


    Murmelz Vote

    Das Hamburger Nikkei Nine wird schnell zum Hotspot für Foodies und Genießer werden. Als place to be für alle, die sich auf der ganzen Welt zuhause fühlen und neugierig die Welt des Geschmacks erkunden. Murmelz loves!


    NIKKEI NINE

    im Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg

    Neuer Jungfernstieg 9-14 I 20354 Hamburg

    +49 40 349 433 99 I nikkei.nine@fairmont.com I www.nikkei-nine.de

    Öffnungszeiten

    Lunch: Montag bis Samstag 12h – 14:30h

    Dinner: Montag bis Sonntag 18h (erstes Seating), 20:30h (zweites Seating)


    Fotocredits: Guido Leifhelm (Restaurant), Jan Brettschneider (Food)
        Felix Fichtner

        The author Felix Fichtner

        Leave a Response

        MURMELZ Concept
        X

        MURMELZ CONCEPT unterstützt Kunden als medialer Sparringspartner in den Bereichen Public Relations, Storytelling & Medienproduktion mit hoch qualitativem, kreativem und emotionalem Content in Text, Bild und Film.

         

        Weitere Informationen finden Sie auf

        murmelz-concept.com