close
    Stubenkueken mit Kraeutern unter der Haut gefuellt 2

    Stubekueken mit Kraeutern, unter der Haut gefuelltJohanna Maier war die erste, bei der ich ein „unter der Haut gefülltes Huhn“ in einem Kochbuch gefunden habe. Damals war ich mehr als neugierig und anschließend sehr überrascht, wie einfach so ein Huhn unter der Haut gefüllt werden kann – und wie sensationell es schmeckt! Hier ein eigenes Rezept mit saftigen Stubenküken.

     

     

    WHAT YOU NEED

    für 4 Personen

     

    • 4 Stubenküken
    • 350g Toast
    • 150g Butter
    • 3 Eier
    • Thymian
    • Olivenkraut
    • Rosmarin
    • Petersilie
    • Salz
    • Pfeffer
    • Paprika, eher scharf
    • Muskatnuss
    • Öl zum Braten

     

    HOW TO PREPARE

    Die Hühner gründlich waschen und innen und außen trocken tupfen.Stubenkueken mit Kraeutern unter der Haut gefuellt 2

    Für die Füllung das Toastbrot entrinden und in kleine Würfel schneiden. Die Butter schaumig schlagen und die Eigelbe langsam unterrühren. Die Mischung mit den Brotwürfeln vermengen. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen und unter die Masse heben.

    Jetzt die Kräuter – Thymian, Olivenkraut, Rosmarin – waschen, die Blätter abzupfen und alles fein hacken. Anschließend unter die Brot-Butter-Ei-Mischung geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

    Den Backofen auf 180°C vorheizen.

    Mit den Fingern die Haut der Hühner lockern und einen Teil der Füllung unter die Haut schieben. So, dass jedes Huhn am Ende wie „aufgepolstert“ aussieht. Die übrige Füllung einfach in die Stubenküken geben.

    Vermengen Sie nun Salz, Pfeffer und Paprika in einem kleinen Schälchen und würzen Sie dann die Stubenküken außen mit dieser Gewürzmischung. Das Salz ist wichtig, damit die Hühner eine krosse Haut bekommen.

    Geben Sie nun die Stubenküken mit etwas Öl in eine ofenfeste Kasserolle und braten Sie die Hühner für circa 30 – 40 Minuten. Am besten kontrollieren Sie die Kerntemperatur nach ungefähr 25 Minuten, um die Stubenküken nicht zu überbraten – es wäre schade, wenn sie trocken werden.

    Nach Erreichen der Kerntemperatur von 80°-85°C nehmen Sie die Hühner aus dem Ofen und lassen sie noch etwa 10 Minuten ruhen.

    Zum Servieren tranchieren Sie die Stubenküken und richten Sie sie mit der Füllung auf einer vorgewärmten Platte mit ein paar frischen Kräutern an.


    Als Beilage passt wunderbar der „Mixed Greens Salat mit Datteln und Pitabrot“ – hier gehts zum Rezept.


    WARENKUNDE

    Stubenküken sind junge, noch nicht geschlechtsreife Hühner mit einem Gewicht von 300g – 600g. Das Fleisch ist besonders zart und hat eine leicht gelbliche Färbung. In der Regel sind „normale“ Stubenküken erhältlich und solche, die mit Mais gefüttert wurden. Verwendet werden Stubenküken meistens zum Braten, Backen und Grillen. Auch gefüllt sind sie eine Delikatesse. Die wohl bekannteste, klassische Zubereitungsart ist das „Stubenküken à la hambourgeoise“ – dafür werden die jungen Hühner gefüllt und in einer Kasserolle mit Kartoffeln, Artischockenböden und Trüffel gebraten.

    Olivenkraut. Auch Zypressenkraut genannt, duftet herrlich nach eingelegten Oliven. Es passt hervorragend zu Fleisch- und Fischgerichten, aber auch zu Pilzen. Als Alternative zu Basilikum ist es ein ausgefallener Begleiter zu Tomate und Mozzarella.

    Aus heilkundlicher Sicht wirkt es krampflösend, antibakteriell und antioxidativ – es hilft bei Atemwegserkrankungen und Verdauungsproblemen. Und es schmeckt und duftet wirklich einzigartig.

        Felix Fichtner

        The author Felix Fichtner

        Leave a Response