close
LifestyleMünchenNews

Edel & luxuriös – Trüffel-Saison bei Feinkost Käfer

    Trueffel_Kaefer_Schaenke

    Trüffel haben Sucht-Faktor! Betörend intensiv ist ihr Duft nach Heu und Honig, einzigartig ihr erdig-nussiger Geschmack. Wer einmal wirklich gute Trüffel probieren durfte, will nie mehr drauf verzichten. Ob am eigenen Herd oder im Restaurant. Trüffel sind ein seltenes Privileg und „Luxus pur“. Pünktlich zur kalten Jahreszeit läuten die Genuss-Handwerker von Feinkost Käfer nun die diesjährige Trüffel-Saison ein. Felix Fichtner war für Murmelz. Food & Travel im Schlaraffenland.

    Trüffel-Kunde

    Intensität meets Individualität, denn keine Trüffel schmeckt wie die andere. Jede Sorte hat ihre Vorzüge in puncto Geschmack, Duft und Verwendung. Als beste Qualität gelten bis heute die schwarzen Périgord Trüffel, die man sogar kochen oder einlegen kann und – keine Frage! – ihre weißen Cousinen aus Alba, die vor allem mit ihrem intensiven Duft betören. Weiße Trüffel werden am Tisch immer frisch über die Gerichte gehobelt und dürfen keinesfalls mit schweren Barolos oder anderen Rotweinen kombiniert werden – die Tannine im Wein zerstören das Trüffel-Aroma. Die Namen der Knollen lassen übrigens nicht zwangsweise auf den Fundort schließen, denn einen entsprechenden Herkunfts-Schutz gibt es erstaunlicherweise noch nicht.

    Trüffel ABC

    Für alle Foodies zuhause hat Feinkost Käfer ein kleines Trüffel-ABC zusammengestellt. Alle Infos zu den chicen Knollen gibt es hier: Link zum Käfer Trüffel ABC.

    Trüffel bei Feinkost Käfer

    Bis heute sind Trüffel ein Sinnbild für luxuriöse Leidenschaften und höchsten Genuss. Doch nicht jede Knolle hält, was sie verspricht. Dass bei Feinkost Käfer in München nur die besten Burgunder-, Périgord- und Alba-Trüffel in den Laden kommen, dafür sorgen seit Jahrzehnten die Trüffel-Spezialisten von La Bilancia. Stephan Burger und sein Neffe Felix fahren zur Saison wöchentlich auf die Märkte jenseits der Alpen und pflegen freundschaftliche und sehr vertraute Kontakte zu ihren Trüffel-Suchern. Mit viel Erfahrung und einer guten Nase picken die beiden Trüffel-Aficionados vor Ort die besten Exemplare heraus und chauffieren die kostbaren Pilze anschließend auf dem schnellsten Weg nach München.

    „Geschmackserlebnis Trüffel“ in der Käfer Schänke

    Trüffel-Liebhaber, die sich gerne im Restaurant verwöhnen lassen möchten, sollten in den kommenden Wochen unbedingt einen Abstecher in die Käfer Schänke an der Münchner Prinzregentenstraße machen. Die beiden jungen Küchenakrobaten Michael Emmerz und André Wöhner (Murmelz berichtete: Käfer Schänke mit neuen Küchenchefs) haben sich gemeinsam mit ihrem neuen, äußerst eloquenten und charmanten Restaurant-Leiter Ansgar Fischer (bis vor kurzem Maître in Harald Wohlfahrts Schwarzwaldstube) einige Trüffel-Highlights ausgedacht.

    Trüffel-Abend am 25. November 2017

    Besonders zu empfehlen ist der Trüffel-Abend am Samstag, den 25. November 2017, an dem auch Trüffel-Fachmann Felix Burger viel Wissenswertes über die Luxus-Teilchen aus der Erde erzählen wird. Kulinarisch gehen Michael Emmerz und André Wöhner mit ihrem Degustations-Menü samt internationaler Weinbegleitung in die Vollen und präsentieren in handwerklicher Perfektion und mit großer Liebe zum Produkt diese fünf Gänge, die ich vorab bereits probieren durfte.

    • Hummer-Medaillons mit Schwarzwurzel, Blumenkohl und Périgord-Trüffel
    • Im Trüffellager parfümiertes Bio-Ei mit Rahmspinat und weißem Trüffel
    • Rinderfilet Rossini mit gebratener Gänseleber und Burgunder-Trüffel
    • Käse & Trüffel
    • Weiße Schokolade, piemonteser Haselnüsse, Milcheis und weißer Trüffel

    Dazu die passenden Weine von Ansgar Fischer – herausragend der fette, kräftige Chassagne-Montrachet von Thomas Morey, der mit Mineralität und Astringenz die Balance zum pochierten Trüffel-Ei hält, genauso der 2003er Château Le Bon Pasteur aus der Magnum-Flasche zu Rinderfilet, Gänseleber und Burgunder Trüffel oder zum Finale der 2008er Tokaji Aszù als harmonischer Begleiter zum Dessert. Einfach, richtig, gut!

    Ein Highlight des Menüs ist sicherlich das Dessert – ein wahres Feuerwerk an Aromen & Texturen… dazu „Trüffel satt“! Hier geht’s zum Video:

    Alle Infos zur Käfer Schänke und zum Trüffel-Abend am 25. November 2017 gibt es hier:

    KÄFER SCHÄNKE

    Prinzregentenstraße 73 | D-81675 München +49 89 4168 247 | kaeferschaenke@feinkost-kaefer.de www.feinkost-kaefer.de/schaenke


    Fotocredits: © Feinkost Käfer & Felix Fichtner/Murmelz Food & Travel

    + Advertorial: Murmelz und Feinkost Käfer sind gemeinsame Genussbotschafter +

    Trüffel – Göttin der Liebe

    Als kostbarer Schmuck für jede Tafel gelten Trüffel seit der Antike, wo bereits in Athen, im 4. Jahrhundert vor Christus, eine Trüffel-Fasanen-Pastete erste gastronomische Preise abräumte. Der Leibarzt von Kaiser Marc Aurel war gar fest davon überzeugt, dass Trüffel nicht nur besonders nahrhaft sind, sondern auch die Wollust wecken. Seitdem gilt das Gold der Erde als wirkungsvolles Aphrodisiakum und wurde in Rom sogar der Liebesgöttin Venus geweiht.

        Felix Fichtner

        The author Felix Fichtner

        Leave a Response