close

Wien

[sabai-directory category=wien]

FeinkostLifestyleWien

Weihnachtstipp: Kulinarische Klassiker aus dem Sacher Koch- und Backbuch

Sacher_Kochbuch_Backhendl bearbeitet

Kulinarische Klassiker rund um Weihnachten – schon werden Kindheitserinnerungen wach! Besonders in der kalten Jahreszeit lieben wir die österreichische Küche, die heute eher leicht und nicht zwingend mächtig daherkommt. Auf der Suche nach neuen Rezept-Ideen haben wir jüngst das Sacher Kochbuch und das Sacher Backbuch für uns entdeckt: darin präsentieren die besten Köche aus dem legendären Wiener Grandhotel ihre modernen Varianten vieler alpenländischer Klassiker, die sie aus regionalen und natürlich saisonalen Produkten kreieren.

Gut geschmeckt haben uns die klassischen Suppen: Griesnockerl, Nudel- oder Leberknödelsuppe, geräucherte Forelle mit weißem Spargel, das klassische Wiener Schnitzel mit Petersil-Erdäpfeln, die zarte Rindsrouladen mit besonders sämigem Erdäpfelpüree, der Apfelstrudel und die chice Malakofftorte.

Österreichische Klassiker zum Fest

Wie wäre es zu Weihnachten also vorneweg mit einem gebeizten Tafelspitz, gefolgt von einer krossen Barbarie-Entenbrust mit fruchtiger Orangen-Thymian-Vinaigrette und zum Dessert (Soulfood-Alarm!): samtige Marillenknödel oder echte Wiener Wäschemadeln? Wer’s nicht kennt: das sind mit Marzipan gefüllte Marillen (Aprikosen), die in einem dünnen Teig kross herausgebacken werden. Fisch-Liebhaber sollten unbedingt den Heilbutt flankiert von einer Crème aus Spinat, Hanfspiralen und Zitronensauce versuchen… frisch und leicht – das bringt Freude auf die Teller!

Murmelz Tipp

Wem Begriffe, wie Karfiol, Paradeiser, Lungenbraten & Co eher wenig sagen – keine Sorge: in beiden Büchern werden klassisch österreichische Begriffe alltagstauglich ins Deutsche übersetzt.

Charmant sind in beiden Büchern auch die zahlreichen Geschichten und Anekdoten, die nicht nur einen Blick hinter die Kulissen des ehrwürdigen Hotels werfen, sondern auch über die einzelnen Produkte, deren Herstellung und – ganz wichtig – die Menschen dahinter berichten.

Murmelz likes!


Wer nun Lust hat, die Rezepte aus dem Wiener Sacher auszuprobieren, wird hier fündig:

Sacher Kochbuch

Link zum Sacher Kochbuch

Sacher Backbuch

Link zum Sacher Backbuch


Fotocredits: © Hotel Sacher, Wien
Unbezahlte Werbung, da Produktnennung.
read more
Felix FichtnerLifestyleNewsWien

Murmelz Lesetipp: Die Hotelastrologin

© Katharina Schiffl

Haben Sie auf Reisen schon mal eine Hotel-Astrologin um Rat gefragt? Sowas gibt’s nicht, sagen Sie? Doch, die gibt’s: Bibiane Koblmüller heißt sie und gemeinsam mit ihrer Freundin, der Unternehmenberaterin Doris Riha, hat sie einen Roman geschrieben: Die Hotelastrologin – neu erschienen als Paperback, Hardcover oder eBook bei myMorawa & Murmelz aktueller Lese-Tipp.

Um was geht’s?

Im zeitgeistigen Wiener Hotel Creas treffen die unterschiedlichsten Menschen aufeinander: die visionäre Hoteldirektorin, der intrigante Vizedirektor, der glücklose Schriftsteller, die kleptomanische Restaurantkritikerin, der geheimnisvolle Immobilientycoon, die elegante Gattin des Familienministers, der lebenshungrige Schönheitschirurg, der adelige Fotograf oder die angesagte Designerin. Alle Geschichten dieser Personen laufen bei einer einzigen Frau zusammen: der Hotel-Astrologin Clara Hammerschmid. Sie kann sehen, wie sich das Leben einzelner Menschen verändert oder gar gänzlich auf den Kopf stellt – so wie am Ende sogar ihr eigenes. Bevor es aber so weit kommt, gilt es in die Vielfalt der Menschen und ihre Leben, in ihre Heimlichkeiten und ihr Liebesgeflüster einzutauchen. Bis zum großen Finale auf einem Maskenball (dem Zodiac Ball of Masquerade), wo nicht nur alle gut gehüteten Geheimnisse gelüftet werden, sondern sich auch alle Kreise schließen.

Die Autorinnen

Zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher und doch gleich nicht sein können. Doris Riha, ihreszeichen Schütze und hauptberuflich Unternehmensberaterin – und Bibi Koblmüller, Zwilling und die echte Hotel-Astrologin. Neben ihrer Liebe zur Astrologie eint die beiden Autorinnen, dass sie gerne unterwegs sind, um ganz unterschiedliche Menschen in ihrer Vielfalt wahrzunehmen.
Den perfekten place-to-be und quasi ihr zweites Wohnzimmer haben sie im kosmopolitischen Designhotel Le Méridien Vienna, an der Wiener Ringstraße schräg gegenüber der Staatsoper gefunden.

Hier, wo Bibi Koblmüller früher Gäste beraten hat, haben sich die beiden inspirieren lassen und ausreichend Material für all ihre charmanten und kurzweiligen Geschichten gesammelt. Mal geht es um die Irrungen und Wirrungen der Liebe, um den Umgang mit Ängsten, darum die „richtige“ Entscheidung zu treffen oder einfach um die Suche nach dem Glück. Touristen, wie Einheimische finden in den Erzählungen der beiden Frauen ihren Platz – allen gemein ist, dass sie das internationale Flair des fiktiven Hotel Creas schätzen und dort auf außergewöhnlichen Events in die Welt der Musik, Kultur, Mode und natürlich Astrologie eintauchen.

Murmelz Vote

Eine kurzweilige Lektüre mit vielen amüsanten Geschichten, die sich so oder so ähnlich tagein und tagaus in einem mondänen Hotel von Welt ereignen könnten. Geschichten zum Schmunzeln und fürs Herz – ein Tipp für die Urlaubs-Lektüre.


Alle Infos zum Roman Die Hotelastrologin und wo es als Paperback, Hardcover oder eBook erhältlich ist gibt es auf der Website: www.diehotelastrologin.at.


Fotocredits: © Katharina Schiffl, Thomas Kornfeld (Cover)
Redaktioneller Beitrag | Keine Werbung.
read more
FeinkostFelix FichtnerÖsterreichWien

Xocolat Kontor, Wien – alle Schokoladen dieser Welt

Xocolat Pralinen

Schokolade macht glücklich! Besonders, wenn sie in so mannigfaltigem Gewand daherkommt, wie im Xocolat Kontor im malerischen Wiener Palais Ferstel. Über 400 (!) ausgewählte Tafelschokoladen, an die 100 Sorten Konfekt und zahlreiche weitere Spezialitäten aus und mit Schokoladewerden hier feil geboten. Zu Recht gilt das Stammhaus der österreichischen Schokoladen-Wunderwelt zu den weltweit besten Adressen für anspruchsvolle Genießer!

Neun Xocolat-Kontore gibt es mittlerweile in Österreich, sie alle offerieren ausgewählte Schokoladespezialitäten mit edlem Kakao, großem Geschmack und nachvollziehbarer Herkunft. Ergänzt wird der wahrgewordene Schoko-Traum durch die hauseigene Xocolat Manufaktur, die ein umfangreiches Sortiment verführerisch süßer bis herzhaft herber Köstlichkeiten verfertigt. Besonders angetan haben es uns die Sorten Moosbeere und Ocumare, ein exquisiter Roh-Kakao aus Venezuela.

Dabei versteht es sich von selbst, dass die süßen Sünden rein aus Premium-Schokoladen und anderen feinen Zutaten und natürlich ohne künstliche Aromastoffe und Konservierungsmittel hergestellt werden. Fast alle Produkte können personalisiert werden und bieten sich als ausgefallene Geschenke an.

Murmelz Vote

Ein Schokoladen-Paradies für anspruchsvolle Naschkatzen und weitgereiste Connaisseure, die eine profunde Beratung rund um internationale Geschmackserlebnisse lieben.


XOCOLAT KONTOR

Freyung 2 | A-1010 Wien

www.xocolat.at


Fotocredits: © Xocolat Wien
Redaktioneller Beitrag | Keine Werbung.
read more
FeinkostFelix FichtnerÖsterreichWien

Ferrari Gelato, Wien – Natural Ice-Cream

Ferrari Gelato 1

Il Grande Segreto?

Immer frisch und ausschließlich beste Zutaten! Das ist das Geheimnis von Ferrari Gelato in Wien in der Krugerstraße 9, sowie neuerdings auch mit dem Ferrari Café in der Annagasse 3 – jeweils im 1. Bezirk.

Wer nach bestem italienischen Eis und Sorbet in traditioneller Herstellung sucht, ist hier genau richtig! Handwerkskunst und eine schier unersättliche Liebe zu besten Lebensmitteln wird hier ganz selbstverständlich gelebt. So röstet Inhaber Pietro Viscovich die Nüsse für sein Gianduia-Eis natürlich selbst – anschließend verwandelt er sie direkt im Verkaufsraum ins wohl beste Eis der Stadt!

Espressoliebhaber können das schwarze Gold tradizionale oder in Bio-Qualität genießen – und wer vom feinen Eis gar nicht genug bekommen kann, der ordert das Ferrari-Gelato-Mobile nach Hause oder auf die nächste Party.

Murmelz likes!


Ferrari Gelato

Krugerstraße 9 | A-1010 Wien

www.ferrari-gelato.at


Fotocredits: © Ferrari Gelato
Redaktioneller Beitrag | Keine Werbung.
read more
FeinkostFelix FichtnerÖsterreichWien

Lingenhel, Wien – Feinkost, Käserei & Restaurant

Lingenhel Impression 1
Das Lingenhel in Wien? Ein Mix aus Käse-Erlebniswelt, urbaner Lebensmittel-Werkstatt und Genuss-Oase für echte Feinschmecker! Betritt man das Lokal, fällt zunächst die lange, beeindruckend gefüllte Vitrine auf, in der es seltene Köstlichkeiten, wie zum Beispiel einen Eselsmilchkäse gibt. Zweimal in der Woche wird direkt hier im Restaurant hinter einer Glaswand gekäst – von keinem geringeren als Robert Paget, dem “Mann, der mit den Büffeln tanzt”.
Doch nicht nur der Feinkost-Laden, auch die Küche im Lingenhel ist einen Besuch wert. Chef de Cuisine Mario Schneider, vormals im Taubenkogel, zaubert aus ehrlichen, hochwertigen Zutaten feine, saisonale Gerichte für in der Früh, mittags und abends.

Murmelz Vote

In der Lingenhel-Welt liegt der Fokus auf den Produkten, die von Experten unterschiedlicher Disziplinen zu echten Hochgenüssen verwandelt werden. Eine Lebensmittel-Werkstatt, wie wir sie lieben.


LINGENHEL

Landstraßer Hauptstraße 74 | A-1030 Wien

www.lingenhel.com


Fotocredits: © Lingenhel
Redaktioneller Beitrag | keine Werbung.
read more
FeinkostÖsterreichWien

Crème de la Crème, Wien – im Milleufeuille-Himmel

Creme de la Creme Wien 1
Der Name ist Programm! Ein sehr kleines Café in der Josefstadt mit großartiger Patisserie. Die Quereinsteigerin Julia Kilarski, die zuvor ein Jura-Studium abgeschlossen hat und sich nach einigen erfolgreichen Experimenten während des Cake Pop Trends entschloss, ein Praktikum bei Pierre Hermé in Paris zu absolvieren, ist die Gründerin dieses Kleinods. Das Crème de la Crème hat in der österreichischen Hauptstadt, im Zentrum des Zuckerbäcker-Landes, neue Standards für das Niveau von Patisserien gesetzt. Wahre Kunstwerke liegen in ihrer Vitrine – detailverliebt im besten Sinn! Und erst der Geschmack: zum Reinlegen gut. Tipp: Unbedingt die Millefeuille probieren!

CRÈME DE LA CRÈME

Lange Gasse 76 | A-1080 Wien
Fotocredits: © Crème de la Crème
Redaktioneller Beitrag | keine Werbung
keine Produktplatzierung.
read more
FeinkostÖsterreichWien

Viola, Wien

Viola Wien
Nachdem Viola Bachmayr eine Ausbildung bei Pierre Reboul im ehrwürdigen Wiener Café Central machte, wurde ihr die Patisserie vom Joseph Bistro in der Landstraße übergeben. Unter ihrer Führung verhalf sie Joseph einige Jahre lang neben dem besten Brot auch die beste Patisserie der Stadt anzubieten. Nun eröffnete sie in der Strozzigasse ihren ersten eigenen Laden – das Viola.
Neben Neuinterpretationen von Klassikern wie Esterhazy-Schnitte oder Creme-Schnitte mit einem Hauch von Cardamon finden auch viel zu selten verwendete Produkte wie zum Beispiel Kriecherl Eingang in ihre Rezepte.

VIOLA

Strozzigasse 42 | A- 1080 Wien

Fotocredits: © Viola Wien
Redaktioneller Beitrag | keine Werbung | keine Produktplatzierung.

 


read more
FeinkostÖsterreichWien

Parémi, Wien

Paremi Patisserie Wien

Patricia Petschenig und Rémi Soulier sind die Gründer der Boulangerie Parémi in der Bäckerstraße des 1. Wiener Gemeindebezirks. Beide lernten ihr Handwerk bei den Besten der Besten in Frankreich und beglücken seit der Eröffnung die Wiener und ihre Besucher mit hervorragenden Croissants, Baguettes, Quiches und dem wahrscheinlich besten Espresso der Stadt.


Parémi

Bäckerstraße 10 | A-1010 Wien

Fotocredits: © Parémi
Redaktioneller Beitrag | keine Werbung | keine Produktplatzierung.
read more
ÖsterreichRestaurantsWien

Shiki, Wien – wie im Land der Kirschblüten

Donburi Shiki Wien

Das japanische Restaurant Shiki in der Wiener Krugerstraße 3 im 1. Bezirk ist modern eingerichtet und verströmt zeitgemäße Eleganz. 2015 wurde es von Star-Dirigent und Geiger Joji Hattori eröffnet und bietet seitdem eine qualitativ sehr hochwertige und gleichermaßen spannende Fusion aus den besten Küchen Japans und Europa.

Essen & Trinken

Bei unserem Test waren wir überrascht, dass hier wirklich authentische japanische Aromen auf die Teller kommen. Das Donburi war nahezuh perfekt – das Wagyu so butterzart und weich, wie es internationale Gourmets lieben. Überraschend das Akadashi Miso, bei dieser Spezialität lief uns das Wasser im Mund zusammen. Sushi-Liebhaber kommen bei den Maki Sushi definitiv auf ihre Kosten, die der Sushi-Meister mit großer Erfahrung und eleganter Routine zubereitet. Und als Dessert empfehlen wir unbedingt das Omochi mit Sesam-Kruste! Wie im Land der Kirschblüten. Wunderbar!

Das Restaurant

Unterteilt ist das Restaurant in drei Bereiche: das separate chice Fine Dining, die Bar und vorne gleich nach dem Eingang die Brasserie. Der Service ist professionell, freundlich und flink. Ein Mix aus japanisch-korrekter Zurückhalten und Wiener Herzlichkeit.


Murmelz Vote

Authentisch japanische Küche und komsopliter Lifestyle mitten in Wien. Murmelz likes!

SHIKI

Krugerstraße 3 | A-1010 Wien

+43 1 512 73 97

www.shiki.at


Fotocredits: Food © Itir Aykut 2017, Restaurant @ Shiki Wien
read more

Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize wurde fehlerhaft aufgerufen. Der Parameter $l10n muss ein Array sein. Um beliebige Daten an Skripte zu übergeben, verwende stattdessen die Funktion wp_add_inline_script(). Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 5.7.0 hinzugefügt.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663