close

Specials

Saisonale Highlights & Soulfood vom Feinsten! Murmelz Specials – besondere Rezepte, die Sie unbedingt versuchen sollten!

DessertsFelix FichtnerSpecials

Spanische Vanille Torte – Fichtners Family Secret

Spanische Vanille Torte am Tisch Murmelz Elmar Fichtner

Rezepte für die Spanische Vanille Torte gibt es viele. Doch keine kommt an diese Variation heran, die mein Vater vor über 30 Jahren kreiert hat. Während die meisten Spanisch-Vanill-Torten eher Mandelkuchen mit Schokosplittern und einem Hauch Vanille ähneln, überzeugt dieses meisterliche Patisserie-Prachtstück mit dünnen, einzeln gebackenen Böden, einer feinen Arrak-Tränke, vollmundiger Vanille-Crème, saftigen Marzipanmakronen und einer kunstvollen Ganache-Verzierung. Herrlich frisch und keineswegs süß ist unsere Spanisch’ Vanill’ die ideale Torte für den Frühling und Sommer.

What you need | Zutaten

Spanisch Vanill Böden
ergibt ca. 6 Böden mit  26cm Durchmesser
  • 9 Eier
  • 170g Zucker
  • 250g Marzipan
  • 150g Mehl
  • 100g Dunkle Schokolade 85% Kakao, gehackt
Vanillecreme
  • 1300g Milch
  • 100g  Sahne-Vanille-Pudding
  • 80g Zucker
  • Vanillezucker
  • Vanilleschote
  • 10 Blatt Gelatine
Arrak Tränke
  • 125g Zucker
  • 0,5l Wasser
  • 80ml Arrak aus Indonesien, z.B. von Boven
Mürbteigboden
  • 100g Mehl
  • ½ TL Backpulver mit Safran
  • 35g Butter, zimmerwarm
  • 35g Zucker
  • ½  Päckchen Vanillezucker
  • 1 Eiweiß
Marzipanmakronen
  • 200g Marzipan
  • 1 Ei
  • etwas Zucker
  • etwas heiße Aprikosenmarmelade
Französische Buttercreme
  • 1 Eigelb
  • 60 g Zucker
  • 25 ml Wasser
  • 150g Butter zimmerwarm
  • 1 Prise Salz
Schokoladen Ganache
  • 80g dunkle Schokolade 85% Kakao
  • 100g Sahne
  • 1 El Honig
Außerdem:
  • 1 Päckchen Gehobelte Mandeln
  • Aprikosen Marmelade

How to prepare | Zubereitung

Day 1 | Tag 1

1. Arrak Tränke erstellen
Wasser und Zucker zu einem Läuterzucker kochen. Nicht wundern, anders als in der Bar benötigen wir einen etwas weniger süßen Zuckersirup. Gut auskühlen lassen und mit dem Arrak mischen. Der Sirup muss wirklich kalt sein. Wichtig ist auch, dass man wirklich guten Arrak aus Indonesien verwendet. Er schmeckt mild, blumig, nach Südsee. Mit dem Namensvetter aus Anis hat unser Arrak nichts gemein. Anschließend die Tränke beiseite stellen.
2. Tortenböden
Eier trennen. Das Eigelb mit etwas Zucker und zerkleinertem Marzipan schaumig schlagen. In einer separaten Schüssel das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem restlichen Zucker steif schlagen. Beide Eimassen miteinander vermengen und anschließend vorsichtig Einmehlen. Am Schluss soll eine glatte Masse entstehen. Als Nächstes auf der Rückseite vom einem Bogen Backpapier reinen runden Umriss mit ca. 26cm einzeichnen. Fünf weitere Backpapiere so vorbereiten. Anschließend die Papiere wenden und innerhalb der Umrisse die Boden-Masse ca. 0,5cm dick mit einem Palette auftragen und glatt streichen. Gehackte Schokolade darüber sprenkeln, damit der typische “Straciatella-Look” entsteht.
Anschließend die Böden bei 200°C Grad ca. 8-10 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und gut auskühlen lassen.
3. Mürbteigboden
Alle Zutaten gut vermengen, sodass ein glatter Teig entsteht. Anschließend dünn ausrollen und einen runden Tortenboden (26cm Durchmesser) ausstechen. Bei 200°C Grad goldgelb backen und gut auskühlen lassen.
4. Vanille-Crème
Tipp! Bevor man die Crème fertig stellt, sollte man sicher gehen, dass die Tortenböden gut ausgekühlt sind. Sobald die Gelatine untergehoben ist, muss man sich ans Zusammensetzen der Torte machen! Als erstes die Gelatine einweichen. Anschließend den Pudding kochen und mit Sahne, dem Mark einer Vanilleschote und Vanillezucker verfeinern. Zum Schluss die eingeweichte Gelatine unterheben.
5. Torte zusammensetzen
Ein Backpapier unterlegen, darauf einen 26cm großen Tortenring oder eine Springform ohne Boden platzieren und los geht’s mit dem Zusammensetzen der Spanisch-Vanill. Als erstes einen Boden einlegen, darauf Vanillecreme, dann wieder einen Boden darauf. Den oberen Boden mit einem Haarpinsel mit der Arrak-Tränke tränken. Anschließend wieder Crème, dann ein Boden, dann wieder die Tränke, dann Crème…. usw. – bis der letzte Boden aufgelegt wird. Dieser wird nicht getränkt, sondern dünn mit lauwarmer Aprikosenmarmelade eingestrichen. Als Abschluss folgt der Mürbteigboden. Jetzt heißt es warten – die Torte über Nacht im Kühlschrank kalt stellen, damit sie fest wird.

Day 2 | Tag 2

6. Marzipan Makronen backen
Für die Marzipan-Makronen 200g Marzipan mit 1 Ei und etwas Zucker zu einer glatten, weichen Crème verrühren. In einen Dressiersack füllen und kleine Makronen (ca. 1,5cm Durchmesser) auf ein Bleck mit Backpapier spritzen. Bei 200°C Grad im Ofen goldgelb backen. Nach dem Auskühlen mit etwas aufgekochter Aprikosenmarmelade dünn glasieren.
7. Französische Buttercreme
Man braucht nicht viel von der Crème, lediglich der Tortendeckel wird damit dünn eingestrichen. Wir haben uns für die französische Variante entschieden, die deutsche Buttercreme passt aber auch. Für die Buttercreme Eigelb mit dem Zucker und etwas Wasser schaumig rühren. Danach Butter mit etwas Salz schaumig rühren. Anschließend die Eicrème langsam bei niedriger Geschwindigkeit in die Butter einrühren, sodass eine glatte Buttercreme entsteht. Zur Seite stellen.
8. Schokoladen Ganache
Für die Ganache die Schokolade mit Sahne und Honig aufkochen – bis unter ständigem Rühren eine glatte, glänzende Konsistenz entsteht. Beiseite stellen.
9. Mandeln rösten
Die gehobelten Mandeln im Ofen goldgelb anrösten.

Spanische Vanille Torte fertigstellen

10. Torte stürzen
Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen, vorsichtig mit einem Messer vom Rand des Tortenrings lösen und auf eine Kuchenplatte stürzen.

11. Tortendeckel bestreichen
Den Deckel dünn mit Buttercreme glatt streichen – am besten mit einem Palette.

12. Torte seitlich ummanteln 
Die Torte seitlich mit etwas erwärmter Aprikosenmarmelade dünn einstreichen und mit den gehobelten Mandeln ummanteln.

13. Torte dekorieren
Mit der etwas erkalteten Ganache im Dressiersack mit dünner Tülle ein Schokoladengotte auf den Tortendeckel spritzen.

14. Torte garnieren
Die Torte mit den Marzipan Makronen am Rand garnieren – pro Tortenstück bietet sich eine Makrone an. Die übrigen werden vernascht.


Fertig!

read more
KitchenSpecialsVorspeisen

California Wrap mit Lachs

California_Wrap_150dpi

Als schnellen Snack für unterwegs oder im Office empfehlen wir den trendigen California Wrap aus Christian J. Goldsmiths California Kitchen. Wichtig ist bei diesem Rezept die Verwendung von richtig gutem Lachsfilet. Wer keinen Fisch mag, kann auch saftiges Huhn oder kross angebratenen Tofu verwenden. Empfehlenswert ist dann etwas mutiger beim Würzen zu sein. Murmelz loves the spicy touch!

WHAT YOU NEED

für 4 Wraps

  • 200g Blumenkohl
  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 rote Zwiebel
  • 30g Pekannüsse
  • 2 unbehandelte Limetten
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • Zucker
  • 4 Blätter Kopfsalat
  • 1 reife Avocado
  • 1 Bund Basilikum
  • 150g Naturjoghurt
  • Chilipulver
  • 300g Lachsfilet
  • 4 Tortillafladen

HOW TO PREPARE

  1. Blumenkohl putzen, waschenund auf einer Reibe grob raspeln oder im Blitzhacker grob hacken. Die Paprikaschote waschen, putzen, entkernen und fein würfeln. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Die Nüsse grob hacken.
  2. Die Limetten heiß abwaschen und trocknen. Von einer Limette die Zesten abreißen und beide Früchte auspressen.
  3. Blumenkohl, Paprika, Zwiebel, Nüsse und Limettenzesten mit 2 EL Olivenöl verrühren, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken und beiseitestellen. Der rohe Blumenkohl sorgt übrigens nicht nur für einen crunchy touch, sondern liefert auch eine leichte Schärfe.
  4. Die Kopfsalatblätter waschen und trocken schütteln Die Avocado halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel von der Schale lösen. Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Die Hälfte davon mit Avocado, Limettensaft und Joghurt zu einer Creme pürieren, mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.
  5. Das Lachsfilet waschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern und in vier gleich große Portionen schneiden. Anschließend im restlichen Öl von allen Seiten 3-5 Minuten braten. In einer zweiten Pfanne die Tortillafladen kurz nacheinander erwärmen. Alternativ mit etwas Wasser bestreichen und gestapelt in Alufolie im Ofen erwärmen.
  6. Zur Fertigstellung die Fladen mit Avocadocreme bestreichen und mit je 1 Blatt Kopfsalat belegen. Die Blumenkohlmischung, die restlichen Basilikumblätter und den Lachs gleichmäßig auf den vier Fladen verteilen. Nun die Fladen locker zu einem Wrap einrollen, schräg durchschneiden und servieren.

Oder:

In Butterbrot-Papier einwickeln. Das gibt vor dem Durchschneiden eine gute Stabilität und eignet sich hervorragend zum Frischhalten der Wraps. Sicherer Transport inklusive.

Murmelz likes!


 

Über das Buch

CALIFORNIA KITCHEN – Peace, Love & Food. Christian J. Goldsmith nimmt uns mit auf einen kulinarischen Roadtrip quer durch Kalifornien. Von Palm Springs nach Los Angeles und dann die gesamte Pazifik-Küste nach Norden ist der Münchner Foodie für sein neues Kochbuch abgefahren, stets auf der Suche nach angesagten Food Trends und dem speziellen California Way of Life.

Herausgekommen ist ein bunter Mix aus europäischen, asiatischen, südamerikanischen und karibischen Flavors, die allerhand Bewegung in unsere Küchen bringen – und die sich in ihrer Vielfalt definitiv einen Stern auf dem Walk of Fame verdient haben!

Clean Eating Deluxe für jeden Tag

Frisch, leicht und unverkrampft kommen Christian J. Goldsmiths Rezepte daher. Seine große Liebe zu frischen, hochwertigen Zutaten lassen Zuhause echte Freude am unkomplizierten Genuss aufkommen. Modern, zeitgemäß und – typisch kalifornisch „nicht überkandidelt sind die Wraps und Sandwiches, Smoothies, Salate, Suppen, Fisch und Steaks, und natürlich auch die Sweets. Murmelz loves the easy, but tasty Californian Way of Life!


Alle Infos zum Buch gibts hier auf der Website des Tre Torri Verlags.


 Fotocredits: Porträt © Johannes Grau für Tre Torri Verlag, Foodbilder © Ingolf Hatz & Julia Hildebrand für Tre Torri Verlag.
read more
KitchenSpecials

Muskat-Wermut-Gelee – goldener Herbst zum Käse

trauben-jasmin-garten

collage-murmelz-trauben-geleeIm goldenen Herbst legen wir in der Murmelz Kitchen noch einmal richtig los! Seit Jahren hegen und pflegen wir unseren Muskat-Rebstock und freuen uns, wenn er – wie dieses Jahr – üppig Früchte trägt. Dann lassen wir die blauen Trauben ein wenig länger reifen und kochen daraus ein verführerisches Gelee, das wir mit etwas Wermut abschmecken. Ein Traum zum Käse oder zu herbstlichen Wild-Pasteten!

read more
KitchenSpecials

Sündige, samtweiche Verführung

Vacherin close nach Ofen

Vacherin OfenEndlich ist der Winter bei uns angekommen und mit dem ersten Schnee erwacht die große Lust auf „Soulfood“. Delikatessen, die beim bloßen Einkaufen und Nachhausetragen die Sinne erwärmen und in kürzester Zeit ein überschwemmendes Glücksgefühl heraufbeschwören. Gerichte, die uns glücklich machen, weil wir mit ihnen gemütliche, kuschlige Abende verbinden – weil sie uns mit allen Sinnen verführen. Ein bisschen sündig, aber: unglaublich sinnlich.

read more
KitchenSpecials

Soulfood @ Jerusalem – Ost & West.

Huhn mit karamellisierten Zwiebeln und Kardamomreis

Yotam Ottolenghi gilt seit einiger Zeit als „Nachfolger“ von Jamie Oliver  – reduziert man seine Küche auf die für uns Zentraleuropäer teils überraschenden Kombinationen einzelner Lebensmittel und Gewürze, mag sich dieser Eindruck aufdrängen – doch offerieren seine Rezepte uns Genusshungrigen in Wahrheit viel, viel mehr! Soulfood vom Feinsten.

read more

Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663

Notice: WP_Scripts::localize was called incorrectly. The $l10n parameter must be an array. To pass arbitrary data to scripts, use the wp_add_inline_script() function instead. Please see Debugging in WordPress for more information. (This message was added in version 5.7.0.) in /html/murmelz/wp-includes/functions.php on line 5663