close
DessertsKitchen

Käsekuchen. Schokolade. Kirschen.

    Kaesekuchen Schokolade Kirschen

    Ein herrlich einfacher Käsekuchen, der zwar durchaus mächtig ist, aber nicht zu süß schmeckt. Feine Käsecrème mit einem Hauch von Honig und Meersalz – und herrlich frischen FrüKaesekuchen Schokolade Kirschen schmalchten. So bringt dieser Kuchen abwechselnd alle Jahreszeiten auf den Tisch.

     

    WHAT YOU NEED

    für eine Springform mit 26cm Durchmesser

     

    • 100g Butter, in Würfel geschnitten, eher weich
    • 60g Puderzucker
    • ½ TL Salz
    • 2 Eigelb
    • 140g Mehl
    • 1 Päckchen Backpulver

     

     

    • 400g Sahne
    • 180ml Vollmilch
    • 80g Zucker
    • 80g Puddingpulver – „Instant – ohne Kochen!“
    • 500g Magerquark

     

     

    • 125g Sahne
    • 100g Zartbitterschokolade, mindestens 70% Kakaoanteil
    • 2 EL Honig
    • ¼ TL Salz

     

    • 500g Kirschen
    • Butter für die Form

     

    Alternativ schmeckt dieser Kuchen auch wunderbar mit Heidelbeeren oder Himbeeren.

     


     

     

    Wichtig bei der Zubereitung ist, dass Sie ausreichend Zeit für die Kühlzeiten einplanen. Und haben Sie keine Angst vor dem Instant-Pudding-Pulver – es funktioniert und schmeckt wirklich wunderbar!

     

    Kaesekuchen Schokolade Kirschen

     

    HOW TO PREPARE

     

    Der Boden.

    Butter, Puderzucker und Salz zu einer cremigen Masse schlagen, anschließend die Eigelbe hinzufügen und kräftig vermengen. Mehl und Backpulver beigeben und so lange rühren, bis die Konsistenz eines Mürbteigs entstanden ist. Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und eine Stunde kalt stellen.

    Buttern Sie die Springform aus und rollen Sie den gekühlten Teig zu einer Scheibe in Größe der Springform. Legen Sie den Teig ein – ohne dass ein Rand entsteht. Stellen Sie das Ganze wieder für 30 Minuten in den Kühlschrank. Heizen Sie währenddessen den Ofen auf 170°C Umluft vor und backen Sie den Boden ca. 20 – 25 Minuten. Wenn er eine goldbraune Farbe hat, ist er perfekt. Lassen Sie den Boden nun in der Form auskühlen.

     


     

    Die Crème.

    Sahne und Milch mit Zucker zu einer luftigen, weichen und cremigen Schlagsahne schlagen. Geben Sie dann das Instant-Puddingpulver hinzu und schlagen Sie die Masse zu einer festen Crème. Heben Sie dann den Quark unter, bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Geben Sie dann die Käse-Masse auf den ausgekühlten Boden in der Springform und streichen sie glatt. Jetzt braucht der Kuchen vier bis sechs Stunden im Kühlschrank zum durchziehen und festwerden.

     

    Tipp: Erledigen Sie diese Schritte am besten am Tag oder Abend bevor Sie den Kuchen essen möchten!

     


     

    Die Garnitur.

    Für den Schokoladenguss: bringen Sie die Sahne zum Kochen und schmelzen Sie darin die Schokolade. Wichtig: kontinuierlich Umrühren! Fügen Sie dann Salz und Honig hinzu und rühren Sie solange weiter, bis eine glänzende Glasur entsteht. Nun braucht auch die Schokoladenmasse etwas Zeit zum Auskühlen auf Zimmertemperatur.

    Nehmen Sie den Kuchen aus der Springform. Gießen Sie dann langsam die Schokoladen-Salz-Honig-Glasur über den Kuchen und dekorieren Sie mit den frischen Früchten. Vor dem Servieren benötigt der Käsekuchen erneut zwei bis drei Stunden im Kühlschrank zum Durchkühlen und Festwerden.

    Nach Tom Franz – nachzulesen in: So schmeckt Israel – Infos hier: https://www.at-verlag.ch/buch/978-3-03800-781-4/Tom_Franz_So_schmeckt_Israel.html

        Felix Fichtner

        The author Felix Fichtner

        2 Kommentare

        1. Hallo Ihr beiden Superköche!
          Ich durchforste gerade Eure Rezepte – und bin begeistert! Besonders dieser Käsekuchen hat es mir angetan, wenn wieder „Sünde“ angesagt ist, werde ich ihn ausprobieren!!!! Neben den interessanten Kochrezepten mit den wertvollen Hinweisen gefällt mir aber besonders auch die ansprechende Präsentation. Macht weiter so -ich bin Euer Fan!

        Leave a Response