close
    Mikla Terrace 3

    Mehmet Gürs‘ Restaurant Mikla gilt seit Jahren als einer der besten Fine-Dining-Hotspots in Istanbul. Mehrfach schon wurde es in die Riege der „The World’s 50 best“-Restaurants aufgenommen, rangiert dort aktuell auf Platz 52. Längst überfällig war also unser Besuch, um in die Geheimnisse der neu-anatolischen Küche einzutauchen.

    Das Restaurant

    Auf dem Dach des Marmara Pera Hotels in der Nähe des Istanbuler Galata-Turms liegt das Mikla und bietet einen atemberaubenden 360°Grad-Ausblick über die gesamte Metropole am Bosphorus. Vor dem Dinner empfiehlt sich ein Aperitif auf der Sonnenterrasse untermalt von sanften DJ-Vibes, bevor es hinein in das lichte, moderne Interieur geht.

    Urban, elegant und stilvoll wirkt das gesamte Restaurant, das mit seinen klaren Linien Mehmet Gürs‘ skandinavische Wurzen widerspiegelt. Aufgepeppt wurde der Style mit modernen türkischen Ornamenten, Retro-Möbeln aus den 1970ern und Chrom-Applikationen der 1950er Jahre.

    Der Küchenchef

    Mehmet Gürs, 1969 in Finnland geboren, reiste viel um die Welt, bevor er 1996 die USA verließ und sein erstes Restaurant in Istanbul eröffnete. Bald schon avancierte er hier zum Shooting-Star der kulinarischen Szene und entwickelte über die Jahre seinen ganz persönlichen Stil der türkischen Küche, die er „New Anatolian Cuisine“ nennt. Selbst sagt er darüber: „Ich glaube, es ist an der Zeit, die anatolische Küche neu zu überdenken, damit die reichen Esskulturen aus der Vergangenheit überleben und sich weiterentwickeln können. Die neuanatolische Küche kennt keine Grenzen, sie ist eine Art, Essen wahrzunehmen – eine Philosophie, die auf viele Arten interpretiert werden kann und sollte.“

    Neu-Anatolische Küche

    Deshalb kombiniert Küchenchef Gürs traditionelle, eher „einfache“ Produkte aus der ganzen Türkei mit ausgefallenen, edlen Zutaten, wobei er dabei keineswegs effekthascherisch agiert, sondern stets den Blick aufs Wesentliche behält. Seine Gerichte sind nicht überladen, sondern fein durchkombiniert – wie nur wenigen gelingt es ihm, dass sich unterschiedliche Geschmacksnuancen auf den Tellern und im Mund in wahrer Harmonie vermählen.

    Auf der Speisekarte findet sich so ziemlich alles, was auf den Märkten der Türkei feilgeboten wird: angefangen von nordägäischen Tintenfischen über Iskenderun-Garnelen und 65-Grad-Stunden-Ei bis hin zu einem Rohmilchkäse aus Ziegen- und Schafsmilch, der 20 Monate gereift im Geschmack an jungen Gorgonzola erinnert. Am Herzen liegen Gürs auch alte, überlieferte Koch-Techniken, die er mit neuen Methoden kombiniert. Alles mit dem Ziel durch die möglichst schonende Zubereitung der Lebensmittel, ein Maximum an Geschmack herauszuholen.

    Noch mehr Infos über die Neu-Anatolische Küche findet sich hier auf der Website von Mehmet Gürs.

    Mikla Tasting

    Empfehlenswert ist in jedem Fall das Tasting Menü, bei dem einzelne Gänge mit Rücksicht auf Unverträglichkeiten problemlos ausgetauscht werden können. Bei unserem Besuch probierten wir unter anderem: Zeytinyağlı (in Olivenöl geschmorte Fava-Bohnen mit Brokkoli und Zitrone), Balık Ekmek (das typisch türkische Fischbrötchen neu interpretiert), Iskenderun Prawns mit Bulgur, Lauch, Pflaumen, Radieschen und Chilli), Monkfish (Seeteufel, Distel, Muschel, Kalamari und Feigenessig), Beef Rib Steak für 2 (Mangold, Pilze, Käsecreme und Corneliani Kirschen), Kürbis (Saffran-Eis, Sesam, Pistazie) sowie zum Abschluss eine Auswahl von Käse und Honig. Eine Symphonie von Aromen und Texturen – einfach richtig gut!

    Die aktuellen Speisenfolgen finden sich auf der Website des Restaurants. Spannend und ausgefallen sind übrigens auch die angebotenen Weine mit hervorragenden türkischen Positionen. Wir wählten einen Sauvignon Blanc von Cote d’Avanos aus Kappadokien, einer Gegend in Zentral-Anatolien, die durch ihre Mond-Landschaften und Heißluftballon-Tours international berühmt wurde.

    Murmelz Vote

    Mehmet Gürs ist ein Meister der Neu-Anatolischen Küche. Im Mikla schöpft er aus dem reichen Lebensmittelgarten der Türkei und präsentiert innovative, lokale Kreationen mit der besten Aussicht der Welt. Murmelz loves!


    MIKLA

    The Marmara Pera Hotel

    Meşrutiyet Caddesi 15 | 34430 Beyoglu-Istanbul

    +90 212 293 5656 | www.miklarestaurant.com


    Fotocredits: © Felix Fichtner, Mikla Restaurant
    Redaktioneller Beitrag | keine Werbung | keine Produktplatzierung.
        Felix Fichtner

        The author Felix Fichtner

        Leave a Response