close
DessertsKitchen

Torta di Mele Montagliari – Dessertklassiker aus Italien

    Torta-di-Mele-Montagliari

    „Dolce per sempre.“ So oder so ähnlich fühlt sich ein jeder beim Betreten einer  italienischen Konditorei. Klassischerweise werden hier sehr süße Desserts und durchaus mächtige Köstlichkeiten angeboten. Der traditionelle Apfelkuchen Montagliari – die „Torta di Mele Montagliari“ ist hier keine Ausnahme – süß und herrlich fruchtig nach Apfel duftend krönt sie ein jedes italienisches Menu. Ein Dessert-Kuchen-Klassiker, der immer gelingt.

    ZUTATENTorta die Mele Montagliari

    5 feste, säuerliche Äpfel

    Saft von 1-2 Zitronen

    2-3 Eier

    300g Zucker

    1 Beutel Vanillezucker

    1 Vanillestange, ausgeschabt

    100g flüssige Butter

    100g Mehl

    ½ Beutel Backpulver

    100ml Milch

    Butter zum Einfetten

    Mehl zum Auspudern der Form

    Puderzucker zum Bestäuben


    ZUBEREITUNG

    Die Äpfel schälen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Quer in hauchdünne Scheiben hobeln und sofort mit Zitronensaft beträufeln, damit sie sich nicht braun verfärben. Die übrigen Zutaten in einer Schüssel mit dem Schneebesen gründlich verrühren, jedoch nicht schlagen, bis ein glatter Teig entsteht. Zum Schluss die Apfelscheiben untermischen. Diese Masse in die gebutterte, mit Mehl bepuderte Form füllen. Bei 180°C im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken. Wenn der Kuchen schön karamellfarben und durchgebacken (Test mit Messer oder Holzstäbchen) ist, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Am besten schmeckt der Dessert-Kuchen lauwarm mit Vanille-Eis und/oder zu einem Glas Vin Santo.


    TIPPS:

    Wenn der Kuchen anstatt in einer Springform auf einem Bleck gebacken wird, funktioniert statt Einfetten auch wunderbar Backpapier. Die Backzeit reduziert sich dann auf ca. 30 Minuten.

    Wem dieser Dessert-Kuchen zu süß ist, der reduziert einfach den Anteil des Zuckers auf 150g – 180g. Damit ist der Kuchen immer noch wunderbar für den Nachmittagskaffee geeignet und versprüht ein traumhaftes Apfel-Aroma bei angenehmer Süße.

     

        Murmelz-on-Tour

        The author Murmelz-on-Tour

        Leave a Response